Ein Taschenrechner, ein Sparschwein, eine Brille und Formulare auf einem blauen Hintergrund

Sparen und dafür belohnt werden – klingt heutzutage komisch, aber genau das versprechen vermögenswirksame Leistungen (VL). Hierbei handelt es sich um freiwillige Leistungen, die der Arbeitgeber gewährt – wobei für einige Berufe die VL tariflich garantiert sind, etwa im Baugewerbe oder im Einzelhandel. Maximal kann die VL 40 Euro pro Monat betragen und hängt vom jeweiligen Arbeitgeber, vor allem aber vom geltenden Tarifvertrag ab. Und das alles wird darüber hinaus vom Staat gefördert. Wir zeigen Ihnen, ob Sie Anspruch auf VL haben, welche Möglichkeiten des VL-Sparens es gibt und wie die staatliche Förderung aussieht.

Voraussetzungen für Vermögenswirksame Leistungen

Erstmal klingt es ja gut: Ich gehe zu meinem Arbeitgeber und sage ich, dass ich vermögenswirksame Leistungen von ihm haben möchte. Allerdings handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Arbeitsgebers – außer Sie sind Arbeitnehmer, Beamter, Richter, Soldat oder auch Auszubildender. Außerdem dürfen Sie eine gewisse Einkommensgrenze nicht überschreiten: Als Alleinstehender beträgt die Grenze 17.900 Euro beziehungsweise als Ehepaar 35.800 Euro.

Diese Möglichkeiten bietet Ihnen das VL-Sparen

Kommen Sie in den Genuss von vermögenswirksamen Leistungen, profitieren Sie gleich doppelt: Denn als VL-Sparer unterstützt Sie beim Sparen sowohl Ihr Arbeitgeber als auch der Staat mit der Arbeitnehmersparzulage. Dazu aber später mehr. Klären wir zunächst, was Sie überhaupt mit vermögenswirksamen Leistungen machen können.

Ihnen stehen gleich drei Möglichkeiten zur Verfügung, um VL-Sparer zu werden: Sie können die Leistung in eine laufende Baufinanzierung übertragen oder in einem Bausparvertrag oder einem Aktienfondssparplan anlegen. Grundsätzlich müssen dabei Sie den VL-Vertrag abschließen, zum Beispiel mit der Bausparkasse Schwäbisch Hall oder mit Union Investment, und Ihrem Arbeitgeber eine Bestätigung davon vorlegen. Ihr Arbeitgeber zahlt dann den entsprechenden Betrag für Sie in den Vertrag ein. Wir beraten Sie dazu aber in einer unserer Filialen sehr gerne ausführlich.

Die Verträge laufen in der Regel sieben Jahre lang – wobei sechs Jahre lang für Sie eingezahlt wird und das siebte Jahr ist ein Ruhejahr. Ausnahme hier ist der Bausparvertrag, für den sieben Jahre lang eingezahlt werden muss.

Eine jubelnde Frau vor blauem Hintergrund

Attraktiver durch staatliche Sparförderung

Vermögenswirksame Leistungen sind deshalb so lukrativ, da der Staat sie beim VL-Sparen fördert. Je nach dem, für welche Anlageform Sie sich entscheiden, gibt es unterschiedliche Einkommensgrenzen sowie eine unterschiedlich hohe Förderung:

Anlageform Einkommensgrenze max. Förderhöhe/Jahr
Laufende Baufinanzierung 17.900 € Alleinstehend

35.800 € Ehepaar

9 % auf max. 470 € (also 43 bzw. 86 €)
Bausparvertrag Arbeitnehmersparzulage 17.900 € Alleinstehend

35.800 € Ehepaar

9 % auf max. 470 € (also 43 bzw. 86 €)
Bausparvertrag Wohnungsbauprämie 35.000 € Alleinstehend

70.000 € Ehepaare

10 % auf max. 700 bzw. 1.400 € (also 70 bzw. 140 €)
Aktienfondssparplan 20.000 € Alleinstehend

40.000 € Ehepaare

20 % auf max. 400 € (also 80 bzw. 160 €)

Am sinnvollsten ist es, wenn Sie konkret schauen, worauf Sie mit der vermögenswirksamen Leistung sparen möchten, und nicht wo Sie die höchste Förderung bekommen. So lohnt sich etwa ein Bausparvertrag, wenn Sie in den nächsten Jahren eine Immobilie zu kaufen oder für Ihre bestehende Immobilie Renovierungs- oder Modernisierungsarbeiten planen. Wenn Sie hingegen erst eine Immobilie gekauft haben und dafür einen Baukredit aufgenommen haben, lohnt es sich für Sie, wenn Sie die VL auf das Darlehenskonto überweisen lassen.

Beim Fondssparplan wiederum ist die Förderung zwar höher, allerdings auch das Risiko. Denn mit diesem können Sie zwar insgesamt eine höhere Rendite bekommen, sind aber den Kursschwankungen der Aktienmärkte unterworfen. Bei dieser Variante müssen Sie also gut abwägen, wie risikofreudig Sie sind.

Mit VL-Sparen von Förderungen profitieren

Wenn Sie vermögenswirksame Leistungen beziehen können, sollten Sie dies unbedingt nutzen. Denn durch die attraktiven staatlichen Förderungen profitieren Sie sehr stark davon. Und auch wenn Sie über der Einkommensgrenze stehen, dann können Sie Ihren Arbeitgeber bitten, 40 Euro von Ihrem Nettolohn für Sie anzulegen, um in den Genuss der staatlichen Förderungen zu kommen. Welche Möglichkeiten für Sie die besten sind, können wir in unserer genossenschaftlichen Beratung gemeinsam herausfinden.

Spiel3_Startscreen

Machen Sie Gewinne mit Sinn bei der Volksbank in Südwestfalen eG!

Spielen Sie jetzt „Gewinn mit Sinn“ und entdecken Sie die Vielfalt nachhaltiger Geldanlagen! Entscheiden Sie clever, in welche ökologischen, ökonomischen und sozialen Projekte Sie Ihr Vermögen investieren. So können Sie nicht nur Gewinne machen, sondern gleichzeitig etwas Gutes tun.