Pärchen bezahlt im Urlaub

Es ist die schönste Zeit des Jahres. Endlich entspannen. Endlich Zeit mit den Liebsten verbringen. Endlich Urlaub! Auf Reisen erleben Sie viele spannende Abenteuer, an die Sie sich lange erinnern möchten. Doch gibt es in Sachen „Bezahlen im Ausland“ einige Fallen, in die Sie besser nicht tappen sollten. Die Volksbank in Südwestfalen eG erklärt Ihnen, was Sie dabei beachten müssen, damit Ihrer Traumreise nichts mehr im Weg steht.

Gerade im Urlaub wollen Sie entspannen und sich nicht großartig mit dem Thema Geld auseinandersetzen. Dennoch kommt man meist nicht drumherum. Vor allem wenn es ums Bezahlen geht, sind die Möglichkeiten von Reiseland zu Reiseland unterschiedlich. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich vor Ihrem Urlaub gut informieren, um im Ausland nicht in trickreiche Bezahl-Fallen zu tappen. Hier sind einige nützliche Tipps und Hinweise.

 

Frau hebt mit Kreditkarte Geld ab

Bargeld oder Kreditkarte?

Die Antwort ist: Beides! Die meisten Deutschen schwören noch auf Bargeld, jedoch sollten Sie sich im Ausland nicht ausschließlich darauf verlassen. Besonders, wenn Sie große Summen bei sich haben, besteht die Gefahr, dass Sie nach einem Diebstahl nicht mehr zahlungsfähig sind. Deshalb sollten Sie keinesfalls Ihr gesamtes Urlaubsbudget mit sich herumtragen. Vermeiden Sie auch das Umtauschen von Bargeld in Wechselstuben. Die Gebühren hierfür sind immer höher als am Bankautomaten. Auch eine Bestellung der Fremdwährung im Voraus kostet Sie einiges. Des Weiteren hat jedes Land, sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU, strenge Ein- und Ausfuhrgesetze. Ab einem bestimmten Betrag müssen Sie Ihr Bargeld beim Zoll anmelden und auch das kostet Gebühren.

Wenn Sie Bargeld benötigen, heben Sie es bestenfalls mit einer Kreditkarte an einem Geldautomaten im Reiseland ab. Dabei fallen außerhalb der EU ebenfalls Gebühren an. Diese sind jedoch meist günstiger als beispielsweise Wechselgebühren. Besitzen Sie eine Kreditkarte speziell für Auslandsreisen, fallen die Gebühren in den meisten Fällen weg. Vorsicht ist dennoch geboten! Lehnen Sie das Angebot des Geldautomaten, Ihren Betrag direkt in Euro umzurechnen, immer ab! Für den Umrechnungsservice zahlen Sie sonst extra.

Grundsätzlich sollten Sie immer sowohl Bargeld als auch Kreditkarte parat haben, wenn Sie auf Reisen sind. So sichern Sie Ihre Zahlungsfähigkeit. Bei Verlust oder Diebstahl Ihrer Karte im Ausland sollten Sie diese umgehend sperren lassen.

Wir empfehlen Ihnen eine passende Kreditkarte mit speziellen Auslandsservices. Diese ermöglicht Ihnen das kostenlose Abheben und Bezahlen und bietet zusätzlich nützliche Reiseversicherungen und viele Extras. Kleiner Tipp: Auch das Zahlen via Handy ist möglich und funktioniert zu den Konditionen der hinterlegten Kreditkarte.

 

Bezahlen im Taxi

Zahlen für Taxi und Mietwagen

Wenn Sie im Ausland schnell und bequem unterwegs sein wollen, bietet sich eine Taxifahrt an. Hier zeigt sich bereits, dass es sinnvoll ist, immer etwas Bargeld dabei zu haben, denn in den meisten Taxis werden Kreditkarten nicht akzeptiert. Auch bei dem beliebten Transportmittel gibt es Fallen, in die Sie tappen können. Generell gilt der Taxameter-Preis als zuverlässig. Lassen Sie sich also nicht auf überteuerte Festpreise ein. Achten Sie auch darauf, Hin- und Rückfahrt ausdrücklich separat zu ordern, da sonst der Fahrer auf die Idee kommen könnte, auf Sie zu warten und diese Wartezeit zu berechnen. Informieren Sie sich am besten vor Reiseantritt über die gängigen Taxipreise vor Ort.

Wenn Sie einen Wagen mieten, dokumentieren Sie den Zustand des Fahrzeugs vor Fahrtantritt mit der eigenen Kamera. So können Sie nicht für Schäden, die bereits vorhanden waren, verantwortlich gemacht werden. Um bestmöglich abgesichert zu sein, brauchen Sie für Ihren Mietwagen eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung, eine Haftpflichtversicherung, eine Glas- und Reifenversicherung sowie eine Diebstahlversicherung. Sollten Sie darüber hinaus Versicherungsangebote erhalten, können Sie diese getrost ablehnen. Geben Sie das Fahrzeug möglichst nur während der Öffnungszeiten zurück. Stellen Sie es nicht nachts auf dem unbewachten Gelände ab, denn dann können Sie für eventuell entstehende Schäden verantwortlich gemacht werden. Auch vor der Abgabe empfehlen wir eine erneute Dokumentation des Fahrzeugzustands.

 

Zahlen in Restaurants

Im Urlaub gönnt man sich gerne den einen oder anderen Restaurantbesuch. Auch dabei gibt es rund ums Bezahlen einiges zu beachten. An belebten Touristenorten ist der Besuch eines Lokals meist am teuersten. Weichen Sie deshalb, wenn möglich, auf umliegende Nebenstraßen aus. Das Essen ist dort nicht nur günstiger, sondern oftmals auch besser. Lassen Sie sich nicht von aufdringlichem Personal ins Lokal locken. Aufdringlichkeit bedeutet meist schlechte Qualität zu hohen Preisen. Des Weiteren stellen viele Restaurants kleine Vorspeisen wie Brotkörbe, Oliven oder andere Snacks ungefragt auf den Tisch. Diese sind nicht immer gratis. Lassen Sie sich im Zweifel die Rechnung geben, wenn Sie Preise nicht nachvollziehen können. Bezahlen geht in den meisten Restaurants sowohl mit Bargeld als auch mit Kreditkarte. Wenn Sie Ihre Karte verwenden, nehmen Sie sich in Acht vor vermeintlich telefonierenden Kassierern. Diese könnten versuchen, die Eingabe Ihrer PIN zu filmen. Decken Sie deshalb das Eingabefeld immer gut ab.

 

Taschendieb

Trick- und Taschendiebe

Vor allem in überfüllten Einkaufsstraßen und bei beliebten Sehenswürdigkeiten sollten Sie besonders auf Ihre Wertsachen Acht geben. Taschendiebe und Trickbetrüger entwickeln ständig neue Maschen, mit denen Sie nicht rechnen. Wir empfehlen Geldbörsen und wichtige Dokumente eng am Körper zu tragen. Zur Sicherheit sollten Sie Kopien von Ausweisen und Reisedokumenten im Hotelsafe aufbewahren. Außerdem tragen Sie Rucksäcke möglichst vor dem Körper und nehmen nur das nötigste Bargeld mit. Generell ist es sicherer, Zahlungsmittel unter allen Mitreisenden aufzuteilen. Sind Sie allein unterwegs, führen Sie nur ein Zahlungsmittel mit sich und lassen Sie alles andere sicher im Hotel.

 

8 Tipps im Überblick

1. Besorgen Sie sich eine Kreditkarte, die für Ihre Reise geeignet ist!
2. Tauschen Sie kein Bargeld in Wechselstuben!
3. Heben Sie nicht zu viel Bargeld auf einmal ab!
4. Nutzen Sie grundsätzlich mehrere Zahlungsmittel!
5. Lassen Sie Ihre Wertsachen nie aus den Augen! Das gilt auch für Strandausflüge und Restaurants.
6. Fertigen Sie Kopien von wichtigen Dokumenten an!
7. Teilen Sie Zahlungsmittel unter allen Mitreisenden auf!
8. Nutzen Sie unterwegs nur ein Zahlungsmittel und verwahren Sie alles andere im Hotelsafe!

 

Mit der Volksbank in Südwestfalen eG sicher Urlaub machen

Die Volksbank in Südwestfalen eG bietet Ihnen die passende Kreditkarte für Ihre Auslandsreise. Mit unserer GoldCard als Mastercard oder VISA profitieren Sie von einem umfassenden Versicherungspaket, dem exklusiven Reisebonus bei Urlaubsbuchung sowie einer Reiserücktrittsversicherung für die ganze Familie. Noch mehr Komfort und Luxus auf Reisen genießen Sie mit der VISA PLATINUM. Diese bietet weltweit gebührenfreies Zahlen, Zugang zu VIP-Lounges an Flughäfen, ein erweitertes Versicherungspaket und vieles mehr.